KI für Helfer

Personalisierte Einladungen in eigenem Sprachstil

April 23, 2024 Season 1 Episode 15
Personalisierte Einladungen in eigenem Sprachstil
KI für Helfer
More Info
KI für Helfer
Personalisierte Einladungen in eigenem Sprachstil
Apr 23, 2024 Season 1 Episode 15

Wie kann man mit Hilfe von KI personalisierte Einladungen erstellen?

Katja und René demonstrieren dies anhand eines Beispiels, bei dem sie eine Email an einen Sponsor verfassen, um Rollstühle für einen Tag der offenen Tür zu leihen. René präsentiert ein Beispiel für eine Einladung an eine Schule, um Arbeitsagogen einzuladen.  Sie diskutieren auch die Bedeutung des Sprachstils in der Kommunikation und wie man den eigenen Sprachstil analysieren und in Texte integrieren kann. 


Takeaways

  • Mit Hilfe von KI können personalisierte Einladungen erstellt werden.
  • Die Einladung sollte das Ziel und den Nutzen für den Empfänger klar kommunizieren. 
  • Der Sprachstil ist wichtig, um Texte ansprechend und verständlich zu gestalten.
  • Es ist hilfreich, Muster von Texten zu haben, die den gewünschten Sprachstil repräsentieren.
  • Personas können verwendet werden, um den Text an bestimmte Zielgruppen anzupassen.

Danke fürs zuhören. Hast du Fragen, Kommentare oder Wünsche für uns? Schicke uns eine Nachricht auf WhatsApp, oder besuche unsere Webseite. Für freuen uns auf dein Feedback!

Katja & René

Show Notes Transcript Chapter Markers

Wie kann man mit Hilfe von KI personalisierte Einladungen erstellen?

Katja und René demonstrieren dies anhand eines Beispiels, bei dem sie eine Email an einen Sponsor verfassen, um Rollstühle für einen Tag der offenen Tür zu leihen. René präsentiert ein Beispiel für eine Einladung an eine Schule, um Arbeitsagogen einzuladen.  Sie diskutieren auch die Bedeutung des Sprachstils in der Kommunikation und wie man den eigenen Sprachstil analysieren und in Texte integrieren kann. 


Takeaways

  • Mit Hilfe von KI können personalisierte Einladungen erstellt werden.
  • Die Einladung sollte das Ziel und den Nutzen für den Empfänger klar kommunizieren. 
  • Der Sprachstil ist wichtig, um Texte ansprechend und verständlich zu gestalten.
  • Es ist hilfreich, Muster von Texten zu haben, die den gewünschten Sprachstil repräsentieren.
  • Personas können verwendet werden, um den Text an bestimmte Zielgruppen anzupassen.

Danke fürs zuhören. Hast du Fragen, Kommentare oder Wünsche für uns? Schicke uns eine Nachricht auf WhatsApp, oder besuche unsere Webseite. Für freuen uns auf dein Feedback!

Katja & René

René (00:05)
Herzlich willkommen bei Helfern helfen zu helfen mit KI, dem Podcast, der sich mit dem Einsatz von KI -Tools im Sozial - und Gesundheitswesen beschäftigt.

Katja (00:15)
Hallo, wir sind Katja und René, zwei zertifizierte KI -Trainer und wir sind auf Mission mit künstlicher Intelligenz den Helfern zu helfen. Mit realen Use Cases und Schritt -für -Schritt -Anleitungen. Heute zeigen wir euch, wie man die KI dazu bringt, dass sie so klingt, wie ich klingen würde oder möchte.

René (00:37)
In den vergangenen Folgen haben wir euch erklärt, wie man eine Veranstaltung für eine soziale Einrichtung planen kann und die umsetzen kann. Und wir kommen heute zu dem Punkt, in dem wir personalisierte Einladungen erstellen möchten, mit KI natürlich.

Katja (00:53)
Also wir haben uns für einen Tag der offenen Tür entschieden und du hast mit der KI zusammen die Idee für einen Rollstuhl-Parkour entwickelt beim letzten Mal. Und jetzt wollen wir, ja, wir müssen uns diese Rollstühle irgendwo ausborgen. Und wir haben gesagt, okay, nehmen wir diesen Beispiel und zeigen euch heute, wie man so eine Email sich von ChatGPT verfassen lassen kann.

Das ist jetzt nicht ChatGPT spezifisch hier, weil man wird es bald direkt in dem Email -Provider machen können. Ich schätze mal in ein paar Monaten schon. Es ist trotzdem gut zu wissen jetzt, dass das schon geht.

Das erste, das wir entscheiden müssen, bevor wir eine Email verfassen, ist, wen wollen wir denn anschreiben? Am besten wird das Ganze funktionieren, wenn wir wissen, wer wird der Empfänger sein und was genau wir da reinschreiben wollen und wie wir ungefähr dabei klingen möchten.

René (01:57)
Katja, hast du da ein Beispiel für uns, wenn wir jetzt spezifisch auf diesen Sponsor zum Beispiel gehen?

Katja (02:05)
Ja, ich habe das tatsächlich versucht in ChatGPT, ich habe für diesen Zweck den GPT4 Modell benutzt, aber der 3.5 der kostenlose Modell ist genauso gut. In dieser Aufgabe, in dieser spezifischen Aufgabe. Also ich habe reingeschrieben, ich bin der Leiter einer Wohneinrichtung am Bodensee und organisiere am 27. April einen Tag der offenen Tür. An dem Tag möchten wir einen Rollstuhl-Parkour aufstellen.

Damit sollen unsere Besucher einen Einblick in das Leben der Behinderten kriegen. Wir möchten das Awareness stärken. Ich habe hier das englische Wort benutzt, weil ich das deutsche nicht kann und ChatGPT ist es egal, ob ich das in mehreren Sprachen gemacht habe. Wir möchten das Awareness stärken und potenzielle neue Mitarbeiter für die soziale Arbeit begeistern. Um das organisieren zu können, möchten wir den Reha Shop Sano Labor am Bodensee bitten.

uns für den Tag zwei Rollstühle zu borgen. Das Reha Shop ist natürlich auch eingeladen und wird als Sponsor erwähnt. Bitte hilf mir, diese Email zu verfassen, indem ich den Reha Shop bitte, uns die Rollstühle zu borgen.

René (03:23)
Ja, bin ich gespannt Katja, was jetzt dabei rausgekommen ist.

Katja (03:28)
ChatGPT sagt natürlich hier ist ein Entwurf für ihre Email an den Reha Shop Sano Labor, um die gewünschte Unterstützung für ihren Tag der offenen Tür anzufordern. Ich lese kurz mal durch, was es geschrieben hat und was für eine Form es vorgeschlagen hat für meine Email. Es fängt dann mit dem Betreff: Unterstützungsanfrage für Tag der offenen Tür 27. April

finde ich gut, würde ich genauso übernehmen, wie es

Der Körper von dem Text schaut dann so aus. Sehr geehrte Damen und Herren von Sano Labor. Mein Name ist, [Name]. Dass heißt, ich soll meinen Namen da hier reinschreiben, dann weiter. Ich bin der Leiter von Wohneinrichtung, in [ Name der Einrichtung], wieder für mich zu ergänzen, am Bodensee.

Wir planen für den kommenden 27. April einen Tag der offenen Tür um die Öffentlichkeit für die Belange und das Leben von Menschen mit Behinderungen zu sensibilisieren, sowie um neue Mitarbeiter für den sozialen Sektor zu gewinnen. Ein Highlight unseres Programms wird ein Rollstuhl-Parkour sein, durch den unsere Besucher die Möglichkeit erhalten, Alltagssituationen und Perspektiven von Rollstuhlfahrern nachzuvollziehen. Hierfür möchten wir Sie herzlich bitten, uns für diesen Tag zwei Rollstühle zur Verfügung zu

nicht nur unseren Besuchern, sondern auch potenziellen neuen Mitarbeitern helfen, ein tiefes Verständnis für die Herausforderungen im Leben von Menschen mit körperlichen Einschränkungen zu entwickeln. Wir würden Sano Labor gerne als Sponsor für diesen Event erwähnen und Sie selbstverständlich auch herzlich einladen, an unserem Tag der offenen Tür teilzunehmen. Es wäre eine hervorragende Gelegenheit, die Bedeutung Ihrer Arbeit und die Qualität Ihrer Produkte einem breiteren Publikum zu erzielen. erzielen.

vorzustellen. Wir freuen uns auf eine mögliche Zusammenarbeit und wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie diese Anfrage unterstützen könnten. Bitte lassen Sie uns wissen, ob und in welcher Form Sie uns unterstützen können. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Und es endet mit vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement. Mit freundlichen Grüßen. Dann haben wir ein paar eckige Klammern. Erstens Ihr Name, dann zweitens Leiter der

Name der Einrichtung, dann Telefonnummer, dann Email -Adresse. Es endet mit Vergessen Sie nicht, Ihre Kontaktdaten entsprechend anzupassen. Dies gibt dem Reha Shop die Möglichkeit direkt mit Ihnen in Kontakt zu treten. Was hältst du von meiner Email?

René (05:59)
Ich fände es sehr gut an, dass es viele Punkte drin enthalten, die, glaube ich, wichtig sind. Erstens, für was man das überhaupt machen will, also sowieso ein Ziel, für warum man diese ausleihen will. Man könnte mir auch vorstellen, dass durch diese persönliche Ansprache sowieso eine Zusammenarbeit auch entstehen könnte, speziell jetzt mit dem Shop. Vielleicht sogar, wenn man Sachen dort kauft oder ausleihen, Vergünstigung. Also wenn man schon eine gerissene Beziehung hat oder so.

Also es spricht dort wie mehrere Punkte an und auch von der Tonalität her, finde ich, hört sich sehr angenehm an.

Katja (06:31)
Ich mag, wie professionell es ist und wie es mir die Form schon vorgeschlagen hat. Von oben Ansprache, unten, dass ich die Telefonnummer nicht vergessen soll, die Email -Adresse finde ich wichtig. Es hat den Platz gemacht für wo erwähne ich, welche Wohneinrichtung meine ist. Und ich mag den Satz am besten, dass es wäre eine hervorragende Gelegenheit, die Bedeutung ihrer Arbeit und die Qualität ihrer Produkte einem breiteren Publikum vorzustellen. Mag ich sehr, dass das drin dabei ist.

René (07:01)
Ja, so ein bisschen eben so ein Zeichen, den Nutzen auch für den Sponsor sozusagen ab. Also eben, das kann eben so eine Werbung auch für ihn sein, für ein breiteres Publikum. Ja.

Katja (07:12)
Was mir nicht gefällt ist, wie lange diese Email ist. Jetzt beim Vorlesen, ich bin fast eingeschlafen da bei der Länge. Wer wird sowas lesen? Und es ist mir ein bisschen zu formell für meinen persönlichen Stil.

Und das habe ich natürlich mit ChatGPT weiter so besprochen. Ich bin dann weitergegangen und habe ein anderes Szenario durchgespielt, nämlich habe ich geschrieben, super, gefällt mir. Der Besitzer von dem Shop ist ein Bekannter von mir. Mache die Email kürzer und umgangssprachlicher, aber behalte dabei einen professionellen Ton. Sprache soll informell sein. Jetzt kannst du mir dann sagen, ob du einen Unterschied merkst.

So, ChatGPT sagt, natürlich, hier ist eine kürzere und informelle Version der Email. Betrefft: Unterstützung für unseren Tag der offenen Tür, Rollstuhl-Parkour. Ziemlich ähnlich. Und dann fängt es an mit Hallo, [Name des Besitzers]. Ich hoffe, es geht dir gut. Wie du weißt, leite ich die Wohneinrichtung [Name der Einrichtung] hier am Bodensee.

Für 27. April planen wir einen Tag der offenen Tür um das Bewusstsein für das Leben von Menschen mit Behinderung zu schärfen und neue Talente für uns zu gewinnen. Ein besonderer Highlight wird ein Rollstuhl-Parkour sein, bei dem unsere Gäste mal erleben können, wie es ist, im Rollstuhl zu sitzen. Könntest du uns dafür vielleicht zwei Rollstühle leihen? Das wäre super und würde uns echt helfen, den Besuchern einen echten Einblick zu geben.

Natürlich würden wir Sano Labor als Sponsor vorstellen und freuen uns, wenn du auch vorbeischaust. Lass mich bitte wissen, ob das klappt. Danke dir schon mal und bis bald. Viele Grüße, [ihr Name]

René (09:04)
Also ganz auffällig für mich ist natürlich, es ist nicht in der per Sie Form, sondern in per Du, also sehr persönlich. Das kann man denke ich machen, wenn man den Kunden schon kennt. Wenn man ihn nicht kennt, denke ich, das ist meine persönliche Meinung, würde ich immer die Sie Form eher anwenden. Aber du merkst schon ganz klar einen deutlichen Unterschied in der Art der Ansprache, also auch der Tonalität.

Katja (09:29)
Ja, es ist kürzer, direkter, irgendwie kommt es besser zum Punkt, dass diese Freundlichkeit strahlt es fast aus. Es ist eine komplett andere Version. Man kann mit beiden arbeiten. Was ich dabei betonen muss ist, ChatGPT bei seinen Antworten fängt den Text an mit natürlich, hier ist ein kürzerer und informeller Text und dann macht es so eine Linie zur

Abgrenzung und macht die Antwort rein und dann wieder eine Linie und unten, Ich hoffe diese Version passt gut zu ihrem Verhältnis mit dem Besitzer und dem Anlass. Deswegen ist es so wichtig zu lesen, was das Ding tatsächlich geschrieben hat, weil sonst kommen diese Abschnitte auch mit in die Email rein und das wirkt super unprofessionell aus dann.

René (10:20)
Aber eben, das Gute ist, die Sachen bleiben drin und man kann sich das alles sozusagen nochmal anschauen und dann eben die Anpassung halt dementsprechend auch machen, wenn einem was auffällt. Katja, ich hab mir natürlich auch was, dass ich hier nicht so faul rum sitze, da hab ich mir natürlich auch ein Beispiel überlegt. Und zwar hatten wir jetzt überlegt und auch darüber gesprochen, dass man zum Beispiel auch Schulen oder Ausbildungsstätten einladen könnte. Ich hab jetzt mal so ein Beispiel genommen, und zwar für eine Schule

die Arbeitsagogen ausbildet.

Katja (10:53)
So ähnlich wie du gemacht hast.

René (10:56)
Genau das gleiche, was ich gemacht habe. Ich habe mir sogar die gleiche Schule ausgesucht.

Katja (11:00)
Na gut, dann weißt du genau, wie du sie ansprichst, wie sie sich nennen.

René (11:06)
Weil mir die genau die einfach sympathisch sind. Ich habe das natürlich auch mit ChatGPT gemacht, dass man sich das ein bisschen vorstellen kann. Und ich habe ihm zum Beispiel am Anfang, habe ich ChatGPT gesagt, also ich habe ihm das Ziel gegeben. Und das Ziel war ganz klar, er soll eine personalisierte Email Einladung erstellen. Ich habe ihm, damit er das wirklich personalisiert machen kann, habe ich ihm dann auch die Zielgruppe angegeben. Also wer die Einladung bekommen soll.

Das ist eben der Ausbildungsbetrieb für Arbeitsagogen und der hat den Namen Academia Euregio Bodensee. Also ist auch alles am Bodensee, weil es so schön ist. Das habe ich natürlich nicht in ChatGPT reingeschrieben. Ich habe weiter geschrieben, lade alle Entscheidungsträger und leitende Angestellten ein zu unserem Tag der offenen Tür. Ich habe ihm aber auch gesagt, ich erkläre gleich, warum ich es gemacht habe,

Katja (11:46)
Das ist so ein Zufall.

René (12:04)
ich habe ihm gesagt, er soll nicht Entscheidungsträger und leitende Angestellte schreiben, weil sie das irgendwie komisch anhört. Weiter habe ich gesagt, er soll hervorheben, oder ich lese mal vor, hebe hervo, dass die Zielgruppe einen Einblick in die tägliche Arbeit und die Kultur unserer Einrichtung bekommt. Und es soll noch die Möglichkeiten betonen zur beruflichen Weiterentwicklung.

Als Tonalität habe ich dann auch ein bisschen herum probiert, habe ich bei mir jetzt geschrieben, die Tonalität soll locker, aber professionell sein, leicht aufgeregt, motiviert und in Sie -Form. Weil für mich, wenn ich die Leute jetzt nicht persönlich kenne, ist weil die Sie Form für mich irgendwie professioneller wirkt in dem Kontext. Ich wollte noch kurz sagen warum. Ich habe das mit verschiedenen Tonalitäten auch probiert

und zwar habe ich zum Beispiel der Tonalität zuerst nicht locker geschrieben, sondern habe professionell geschrieben. Und da kam dann ein Text raus, den fand ich ehrlich gesagt so ein bisschen ein bisschen steif, so ein bisschen verallgemeinert, ein bisschen steif und wenig persönlich. Und dann habe ich das noch mal ein bisschen angepasst und habe ihm das locker davor geschrieben. Und als Text ist dann rausgekommen, er schreibt mir oben, Betreff: Einladung zum Tag der offenen Tür,

Einblick und Austausch bei und dann auch wieder in Klammern steht Ihr Unternehmensname. Also da muss ich dann, wenn ich der Leiter der Einrichtung bin, meinen Unternehmensnamen eintragen. Weiter schreibt er, Sehr geehrte Damen und Herren der Academia Euregio Bodensee, wir freuen uns sehr, Sie zu unserem Tag, der offenen Tür einladen zu dürfen. Dieses besondere Event findet am, da macht er auch Klammern auf, weil ich habe ihm kein Datum angegeben, aber ChatGPT denkt automatisch daran,

macht er die [Datum einfügen]. In unseren Räumlichkeiten, ich hab ihm natürlich auch nicht den speziellen Ort angegeben, macht er auch wieder Klammer auf, Ortsangabe einfügen, also das heißt, da muss man sich den Ort natürlich auch und Adresse einfügen, findet das statt. Unser Ziel ist es, Ihnen einen umfassenden Einblick in den Alltag und die Kultur unserer Einrichtung zu ermöglichen. Nutzen Sie die Gelegenheit, hinter die Kulissen zu blicken und unsere Arbeitsweise sowie die Menschen, die bei uns tätig sind, kennenzulernen.

Wir sind überzeugt, dass Sie wertvolle Einblicke in die vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung in unserem Hause gewinnen können. Der Austausch mit unseren Mitarbeitern wird Ihnen sicherlich neue Perspektiven eröffnen und kann die Basis für eine bereichernde Zusammenarbeit bilden. Wir würden uns freuen, Sie persönlich begrüßen zu dürfen und Ihnen zu zeigen, was uns ausmacht. Lassen Sie uns gemeinsam einen spannenden Tag erleben an den Inspirationen und professioneller Austausch.

Entschuldigung. Lassen Sie uns gemeinsam einen spannenden Tag erleben, an dem, jetzt habe ich es, an dem die Inspiration und professioneller Austausch im Vordergrund stehen. Bitte lassen Sie es bis zum, da muss man ein Datum eintragen, wo man dann die Rückmeldung erhalten soll. Lassen Sie wissen, ob wir mit Ihrem Kommen rechnen dürfen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen und unten dann halt Ihr Name, Position,

Unternehmen und natürlich auch die Kontaktinformationen, weil wenn man sich da zurücknehmen will, braucht man die natürlich. Katja, ich hoffe, du konntest mir folgen. Was fällt dir auf bei dem Text? Wie wirkt der auf dich?

Katja (15:42)
finde, ich könnte diesen Text selber besser schreiben. Es war mir ein bisschen zu lang, die Wörter, es sind so zu viele Adjektive in den Sätzen drinnen, nicht wirklich klar und zum Punkt. Ich hätte es anders gemacht oder sehr stark bearbeitet am Ende. Wie hat es dir gefallen?

René (16:03)
Am Schluss überarbeiten wir das den meisten sowieso nochmal. Das soll ja wie eine erste Idee sein. Ich fand es aber vom Text, vom Lesen her, fand ich es wirklich angenehm zum Lesen, muss ich sagen. Das ist meine persönliche Meinung. Für mich auch ganz klar das Ziel, was im Text herauskommt, warum soll diese Ausbildungsstätte, warum sollen die zu uns kommen? Was wollen wir damit erreichen?

Der Text von der Länge her, den könnte man sicherlich noch kürzen, aber das würden wir eh am Schluss nochmal, wenn wir drüber gehen, nochmal machen.

Katja (16:37)
bringst mich jetzt zum nächsten Punkt. Ich möchte ein bisschen heute mit dir darüber reden, wie man den eigenen Sprachstil in so einer Nachricht rein anbindet. Und dieser Sprachstil kann auch sein kurz und kompakt, wieso nicht. Oder Charles Bukowski Stil. Oder welcher immer schon mir gefällt. Und da gibt es sehr viele verschiedene Vorgehensweisen, wie man den eigenen Sprachstil analysieren kann,

und den in die Texte rein anbinden kann.

René (17:11)
Ja, ich habe ja auch schon ausprobiert, einen Sprachstil zu analysieren, habe dazu ein Textgenerierungstool genommen, war aber mittelmäßig zufrieden, muss ich ehrlich sein, als ich das probiert hatte. Was hast du, du hast da bestimmt auch schon was ausprobiert. Was sind so deine Erfahrungen?

Katja (17:30)
Ich habe das schon mehrmals durchgespielt, weil das so die erste Lektion ist, die ich gerne mit meinen Kunden mache. Weil sie kommen öfter zu mir und sagen, ich will einen Fachartikel für das Magazin schreiben, aber ich will, dass es wie ich klingt. Oder ich habe einen Newsletter und ich möchte mir Ideen für Newsletter geben lassen und ich möchte, dass es so wie meine anderen Newsletter klingt und so. Und habe schon mehrere, wirklich mehrere Vorgehensweisen ausprobiert.

Am besten finde ich es, wenn man da mit so separaten Dateien arbeitet. Man kann zum Beispiel damit anfangen, dass man sich einen Mustertext irgendwo hinspeichert, halt, weiß ich nicht, ein Notepad. Und wenn wir sagen, du willst ein Newsletter haben, dann ist es am besten, wenn man Newsletter dafür nimmt.

Wenn du sagst, du willst Instagram Post, dann ist es gut, wenn du Muster von Instagram Posts gibst. Oder LinkedIn hat eine komplett andere Sprache. Und ich würde mal sagen, die beste Vorgehensweise ist, sich diese Muster auszuwählen. In diesem Fall wollen wir professionelle Emails an Sponsoren schreiben. Das heißt, ein Teamleiter kann die Emails nehmen, die er schon vorher mal geschrieben hat und mit denen er zufrieden ist,

und sich die irgendwo auf der Seite hinterlegen. Die brauchen wir dann später. Oder wenn du eine Blogpost schreiben willst, dann hinterlegst du dir deine Lieblings Blogposts oder ein Textmuster. Und wir können das als eine Datei, diese Muster hochladen mit einem Plus Account oder einfach nur rein in das Chat Fenster, ChatGPT mitgeben. Oder ich würde vielleicht anfangen mit, ich habe Beispiele von Texten,

vor, wo mir der Schreibstil sehr gefällt. Ich werde dir dieses Material geben. Deine Aufgabe ist es, den Text für Schreibstil, Ton, Formulierung und rhetorische Merkmale zu analysieren. Bist du bereit? Und damit prompten wir ChatGPT darauf auf, dass er jetzt Mustertexte kriegen wird und dass es mehrere davon geben wird und dass wir am Ende fragen werden, was ist denn der Schreibstil hier? Und dass es besonders achten muss auf

Formulierungen und so. Und wie fange ich meine Email an? Wie ende ich sie? Was ist so ein Stichwort, das ich gerne benutze? Und ich würde sagen, der erste Schritt ist es, diesen Sprachstil zu analysieren. Was wir kriegen wollen, ist so eine Beschreibung von: die Texte klingen so und schauen so aus, haben diesen Ton, haben diesen Stil, haben diese Note und benutzen dieses Stichwort oft.

Wir wollen so eine Beschreibung von unserem Sprachstil haben. Idealerweise würde ein größeres Unternehmen das in dem Businessplan drinnen definieren. Wir haben mit Julia in einer Folge über Kommunikationsstrategien geredet. Ich stelle mir vor, es wäre super, wenn eine Kommunikationsstrategie so einen Absatz drinnen hätte von unserem Redestil, unserem Schreibstil ist

so und so. Wahrscheinlich ist das nicht Standard Practice, oder?

René (20:56)
Ich weiß nicht, ob Sie alle da wirklich Gedanken darüber machen, wie der persönlichen Streibstil wie der aussehen soll.

Katja (21:04)
Vielleicht ab jetzt schon, weil viele Mitarbeiter von größeren Unternehmen benutzen mittlerweile Sprachmodelle, um sich bei Erstellung von Kunden Emails und so zu helfen. Und da ist es super, wenn man den Mitarbeitern einen Absatz mitgeben lassen kann, wo es drinnen steht, wie soll das Unternehmen, was für eine Kommunikationsstrategie hat es im Sinne von, wie soll es nach außen klingen. Und damit können wir dann weiter arbeiten,

das ist dann ein Teil von dem Prompt. Wenn man dann reingeht ins: mache mir eine Email für die und die Person, dann hat man diesen Schreibstil irgendwo sich gespeichert hinterlegt und das gibt man einfach in den Prompt dazu rein. Und Schreibstil und Ton soll sein, Doppelpunkt, und einfach diese zwei, drei Sätze mit Beschreibung von wie soll es klingen, die immer gleich sind, immer einheitlich.

René (21:59)
Du ergänzt sozusagen deine Anforderungen an ChatGPT.

Man kann natürlich diese Prompt weiter anpassen, um da wie noch spezifischer auf bestimmte Personengruppen zu gehen. Ich habe das auch mit ChatGPT gemacht, ich habe ihn einfach gefragt. Ich habe ihn zum Beispiel beschrieben, was ich für eine Veranstaltung mache. Wer bei der Veranstaltung ist, was wir für Spiele machen, wie das Programm aussieht und so weiter und so fort

und habe ihm da sozusagen auch ein paar Ziele mitgegeben, was wir mit der Veranstaltung erreichen wollen. Mitarbeiter, potenzielle Mitarbeiter anlocken, Sponsoren finden, Kooperation eingehen mit anderen sozialen Einrichtungen zum Beispiel. Und aus dieser Konversation mit ChatGPT hat er mir zum Beispiel vier verschiedene Personas erstellt. Und zwar hat er einen Spender erstellt, der aus Wien und Umgebung kommt.

Ich habe, warum Wien und Umgebung, weil ich mir explizit gesagt habe, es soll einen bestimmten Anfahrtsweg haben, zum Beispiel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Der soll nicht länger als eine Stunde sein, weil sonst wir müssen ja nicht fürs ganze Land werben die kommen ja nicht.

Katja (23:12)
Im Wien kommst du mit dem Öffis in einer Stunde nicht sehr weit.

René (23:17)
Also er hat mir den Spender erstellt, der aus Wien kommt und der Einrichtung Geld gibt für Urlaub, für neue Autos und so weiter. Potenzielle Mitarbeiter, natürlich ganz wichtig für uns. Der kommt, soll denn auch zu uns kommen, soll sich die Einrichtung anschauen. Ich habe jetzt mal staatliche Zuweiser, was ist damit gemeint, das sind zum Beispiel andere Institutionen oder Kliniken, die potenzielle Klienten zum Beispiel

uns zuweisen. Also wir brauchen, wir müssen Geld verdienen, wir müssen unsere Plätze besetzen und das ist auch ganz wichtig. Und wir machen natürlich eine Veranstaltung, verkaufen wir auch Produkte, die unsere Klienten selber hergestellt haben. Und die Käufer wollen wir natürlich auch ansprechen. Also so habe ich mit ChatGPT sozusagen vier verschiedene Personas erstellen können und kann die in dem Prinzip auch direkt ansprechen.

Katja (24:11)
Das ist schon wahr, du kannst sie, aber das ist vielleicht sogar ein bisschen zu viel Kontext für ein Chat. Wenn du dann sagst, du willst eine personalisierte Nachricht, eine personalisierte Email an den Sponsor schicken, dann musst du dir diese Person irgendwie rausnehmen aus dem Chat und in einen neuen Chat reingehen und da die Person reinfügen, also einfach copy pasten

und sagen, ich möchte dieser Person eine Email schicken, indem ich ihr den und den Angebot angebe, bitte erstell mir eine Nachricht. Aber wenn du jetzt hast du sehr viel Kontext in dem Fenster, wenn du jetzt sagen würdest, erstelle eine Einladung, dann würde ChatGPT komplett verwirrt sein, welcher von diesen vier Personas es einladen soll.

René (24:57)
Da hast du völlig recht. Ich habe dann dementsprechend weitergearbeitet und habe ihm ganz klar gesagt, pass auf, das ist gut, super, hast du mir jetzt die vier Personas erstellt, das war auch das Ziel. Aber ich möchte jetzt explizit eben nur diese eine Persona, die möchte ich einladen. Und das ist ganz wichtig. Ganz wichtig. Er hat dann immer noch den Kontext von dem was alles das Ziel ist, was die Veranstaltung ist und kann sich dazu sagen, wenn er die Email erstellt, auch da auch zurückbeziehen und das mit integrieren in die Einladung sozusagen.

Katja (25:13)
Das kannst du natürlich auch machen.

René (25:28)
Also hast du absolut recht. Alles auf einmal reingeben. Da wäre er wahrscheinlich verwirrt und da würde ein Text rauskommen, wo zu keinem Ziel wahrscheinlich wird.

Katja (25:37)
Du kannst an jeder Stelle dann sagen, vergiss alle vorherigen Anweisungen und starte neu. Oder vergiss alles außer die Person und starte neu.

Oder einfach von neu anfangen einen neuen Chat zu öffnen, geht auch.

Das mit dieser Persona Vorgehensweise ist wirklich ChatGPT Stil. Dass du reingehst und sagst, ich will diese Person ansprechen, erstelle sie mir erst oder ich habe sie schon erstellt. Das ist auch ein Ding, dass man sich so irgendwo in einen Google Drive rein speichern kann als Dokument von hier sind die Personas, die ich anspreche. Idealerweise sind das basiert an realen Beispielen, an realen Menschen mit realen Problemen.

Weil es dann viel besser ist, als was ChatGPT als Default herausgibt. Er denkt sich irgendwelche Probleme aus, die vielleicht überhaupt nicht relevant sind für die Leute, die zu uns kommen. Er könnte sagen, die Persona macht sich Gedanken über ihren Karriere Stil, aber die Person macht sich dann hauptsächlich Gedanken über, wie sie mit dem Zug dorthin ankommen kann.

Und das sind dann Probleme, die wir in der Nachricht ansprechen müssen. Und deswegen ist es super, die Personas raus zu nehmen, aus dem Kontext in ein Dokument, in ein Textbearbeitungsdokument geben und dort unsere eigenen Gedanken reinsprechen oder an eine reale Person denken

dann mit dieser bearbeiteten Persona einen neuen Chat anfangen und sagen:

stell dir vor, du sprichst die Persona A an, erstelle eine Nachricht und dann im Nachhinein kannst du auch sagen, kritisiere die Nachricht aus der Sicht der Persona und gib mir weitere Empfehlungen zu was drinnen sein soll. Oder was nicht drinnen sein soll.

René (27:32)
Und ganz wichtig, wir reden jetzt über die ganzen Sachen, die wir immer beim ChatGPT reingeben, wir wollen immer wieder daran erinnern, ganz wichtig den Datenschutz zu beachten. Also keine persönlichen Daten eingeben, auch wenn ihr Personas, gerade wenn ihr Personas erstellt. Achtet da bitte drauf und haltet euch an diesem Vorgaben

Katja (27:54)
Natürlich keine richtigen Namen. Man kann schon sagen, erstelle mir den Alex, der 30 Jahre alt ist, aber bitte sag es nicht, schreibe eine Email an den Franz Müller aus der Einrichtung, die und die mit der Telefonnummer. Dann nimmt man diese Namen, Telefonnummern raus und schreibt stattdessen eckige Klammer, Name, eckige Klammer, Telefonnummer.

Und dann geht man nachher hinein und ergänzt diese Sachen und gibt die persönlichen Daten rein. Das gilt, wenn man zum Beispiel ChatGPT benutzt mit dem freien Account. Es gibt natürlich Umwege, wie man diese Sachen für private Nutzung auch mit persönlichen Daten benutzen kann. Und alle diese anderen Tools zur Texterstellung, Texteüberprüfung und Texteoptimierung, die besprechen wir beim nächsten Mal.

René (28:48)
Heute haben wir euch gezeigt, wie man diese Sachen diese personalisierte Emails mit ChatGPT machen kann. In der nächsten Folge zeigen wir euch aber, wie man das auch noch mit anderen Tools lösen kann, um Texte zu personalisieren.

Katja (29:05)
Ich Ich freue mich schon drauf. Sei dabei!

René (29:08)
Also bis zum nächsten Mal. Tschüss.

Katja (29:11)
Tschüss!


Intro
ChatGPT Prompt: E-Mail an Potenziellen Sponsor
ChatGPT Antwort
Unsere Meinungen über die Antwort
Prompt: Email verkürzen und Sprachstil anpassen
ChatGPT Antwort
Vergleich von beiden Antworten
Prompt: E-mail Einladung an Ausbildungszentrum
ChatGPT Antwort
Eigenen Sprachstils aus Mustertexten analysieren
Prompt: Schreibstil analysieren
Personas erstellen und Ansprache personalisieren
Datenschutz und Vermeidung persönlicher Daten in Texten
Zusammenfassung und Outro